VeganesLeben

Perfekt versteckt: Ernährung enthält viel mehr Tierisches als du erwartest

Green Lizard Panther Chameleon.

Tierische Bestandteile in deiner Ernährung konsequent zu vermeiden ist anspruchsvoll. Wenige Lebensmittel sind bisher klar als vegan deklariert und der Blick auf die Inhaltsliste bleibt für vegan lebende Menschen ein Dauerbrenner. Für die nicht mehr ganz Jungen aufwändig verbunden mit dem Zücken der Lesebrille. Und selbst mit geschärftem Blick ins Kleingedruckte der Verpackung bleibst du unwissend. Also Handy raus: Irgendwo in den Weiten des Internets muss doch etwas über die Natürlichkeit oder die Herkunft dieses bestimmten Inhaltsstoffs zu erfahren sein, bevor du wieder Unbekanntes auf Kassenband oder in den Warenkorb legst.

Dieser kleine Leitfaden soll dir helfen, in Zukunft in Sachen tierleidfreie Produkte schnelle und gute Entscheidungen zu treffen.

Leider verwendet die Lebensmittelindustrie Nebenprodukte aus der Tierverwertung gerne zum „Verbessern“ unserer Lebensmittel. Die Argumente dafür sind neben dem Geschmack längere Haltbarkeit, Standfestigkeit, Farberhaltung oder -verbesserung. Ob wir diese Stoffe unbedingt für unsere Ernährung brauchen und ob sie gesund sind, darum kümmert sich offensichtlich niemand.

Die Fragen, was genau hinter den Inhaltsstoffen steckt,  muss sich der Verbraucher jedenfalls selbst beantworten. Auf der Verpackung erscheinen indes verbrämte, geschönte und mit E-Nummern bezifferte Begriffe, die keiner versteht. Hauptsache, das Produkt sieht ansehnlich aus, hält länger und verkauft sich besser oder teurer. Dank Einhaltung der Lebensmittel-Kennzeichnungsverordnung ist das aber so gewollt vom Gesetzgeber.

Dass die Lebensmittelindustrie dem Gesetzgeber immer wieder den geschenkten Gaul verkauft, scheint dort niemand aufzufallen. Auch die Deklarierung im Sinne des Verbrauchers sinnvoll zu vereinfachen, davon scheinen wir weiter denn je entfernt.

Very Funny Expressions And Faces On An Old Horse

Die Begriffe auf der Inhaltsliste stellen auf den ersten Blick oft keinen Zusammenhang zum eigentlichen Lebensmittel her

Oft werden Inhaltsstoffe nicht klar nach Ihrer Herkunft benannt, sondern es wird ein Fachbegriff verwendet, den Otto-Normalverbraucher noch nicht einmal mit gutem Schulwissen vom Ursprung her einem bestimmten Lebensmittel zuordnen kann.

Lebensmittelbestandteile tierischen Ursprungs, wofür das Tier nicht getötet wird:

Albumen - Eiweiß oder Eiklar aus Hühnereiern

Bienenwachs oder E901 - natürliches Wachs aus den Drüsen von Honigbienen

Ghee - auch Buttereinfett genannt - geklärte Butter, aus Kuhmilch

Kasein - Hauptprotein der Kuhmilch

Lactit E966 - Zuckeraustauschstoff auf Basis von Milchzucker

Lysozym E1105 - Eiweiß oder Eiklar aus Hühnereiern

Wollwachs - wird aus Schaffell gewonnen 

Bestandteile in Lebensmitteln tierischen Ursprungs, wofür das Tier geschlachtet werden muss:

Gelatine E441 - aus dem Bindegewebe von Rind oder Schwein

Hausenblase - Fischblase - zum Klären von Wein und Bier (Ausland)

Knochenphosphat E542 - aus Tierknochen von Rind oder Schwein

Lab - Enzym-Mix aus dem Rindermagen

Natürlicher Farbstoff Karmin E120 CI 75470 oder Cochinille - roter Farbstoff aus Cochenille-Schildläusen

Schelllack E 904 - Ausscheidungen weiblicher Gummilackschildläuse

Ganz besonders für die Produktion von Nahrungsergänzungsmitteln greift die Industrie immer wieder gerne zu tierischen Bestandteilen, meist aus Kostengründen, oft aber auch aus Gewohnheit.

Tierleid im Ansatz vermeiden heißt auf Gelatine, Bienenwachs und Wollfett zu verzichten

Die Alternative zu Gelatine-Kapseln sind Kapseln aus Kartoffel- oder Maisstärke

vivatu Omega 3 Vegan powwow – vegane Omega-3-Fettsäuren aus Algen plus Vitamine D3, K2 und B12

UVP: Einführungspreis 29,95 
Deine vegane Grundversorgung mit Omega-3-Fettsäuren aus Algenöl plus Vitamine B12, D3 und K2: powwow für Groß und Klein 120 Kapseln reichen 4 - 6 Wochen
Die Alternative zu Trennmitteln aus Bienenwachs sind Kapseln ganz ohne Trennmittel

vivatu R Alpha Lipon – alpha Liponsäure reine R+ Form

UVP: Einführungspreis 39,95 
vegane Alpha Liponsäure, reine R-Form: Antioxidativ-powwow vom Feinsten 100 Kapseln reichen 4 - 7 Wochen

vivatu Omega 3 Vegan powwow – vegane Omega-3-Fettsäuren aus Algen plus Vitamine D3, K2 und B12

UVP: Einführungspreis 29,95 
Deine vegane Grundversorgung mit Omega-3-Fettsäuren aus Algenöl plus Vitamine B12, D3 und K2: powwow für Groß und Klein 120 Kapseln reichen 4 - 6 Wochen
Die Alternative zu Vitamin D 3 aus Wollwachs ist Vitamin D 3 aus Flechten und Moosen, oft auch als Lichen bezeichnet

vivatu Multi-Vital powwow – das vegane Multivitamin-Pulver – alle Vitamine Mineralstoffe Spurenelemente Protein und Antioxidantien

UVP: Einführungspreis 89,95 
Rein pflanzliche und hochdosierte Vitalstoff-Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen - plus zusätzlichem Eiweiß! Überragende Bioverfügbarkeit dank natürlichem Wirkumfeld aus hochwertigen Früchten und Pflanzen - viel mehr als du je von einem Multivitamin erwartet hast! 600 g Inhalt reicht 4 - 6 Wochen

Die Bezeichnung pflanzlicher Inhaltsstoffe ist oft ebenso unklar formuliert und daher genauso schwer zugänglich

Dank der geforderten einheitlichen Lebensmittelkennzeichnung geben sich auf dem Etikett rein pflanzlicher Produkte allerdings ähnlich verklausuliert lautende Fachausdrücke mit E-Nummern in Kombination ein Stelldichein, wie auf den konventionellen Produkten. Da tut es an einer Übersetzung leider auch dringend not.

Als Gelatineersatz dienen

Agar-Agar oder E406 - aus Rotalgen

Alginat oder E 401, E 402, E 403, E 404 und E 405 - aus Braunalgen

Carageen oder 407 - aus Rotalgen

Guarkernmehl  -aus den Samen der Guarbohne

Johannisbrotkernmehl - aus den Samen des Johannisbrotbaums

Mais- und Kartoffelstärke - aus Mais und Kartoffeln

Pektin oder E440 - Geliermittel aus Äpfeln, Himbeeren, Johannisbeeren, Quitten, Zitronen, Zuckerrüben, u. a.

Sago - aus Samen der Sagopalme oder auch Kartoffel

Xanthan oder E415 - mithilfe von Bakterien Xanthomonas campestris hergestelltes Kohlenhydrat

Als Ersatz für Bienenwachs dienen

Candellilawachs oder E 902 - aus den Blättern und Stängeln des Candellilabusches (USA/Mexiko)

Carnaubawachs - aus den Blättern der Carnaubapalme (Brasilien)

Rapswachs - aus Raps

Sojawachs - aus Soja

Sonnenblumenwachs - aus Sonnenblumen

Es gibt auch Beispiele für tierisch klingende Namen, die gar nicht vom Tier stammen. Milchsäure beispielsweise. Sie entsteht bei der sogenannten Milchsäuregärung und das passiert nicht nur, wenn die Milch sauer wird, sondern auch beim Fermentieren von Gemüse. Mithilfe der Milchsäuregärung wird aus Weißkohl eine der beliebtesten deutschen Beilagen, das Sauerkraut.

Ich hoffe, du gehst mithilfe dieses Artikels besser vorbereitet in deine nächsten rein pflanzenbasierten Einkaufstouren.